news

Fassbinder 17 04 15 links


Kinostart: FASSBINDER – Ein Dokumentarfilm von Annekatrin Hendel


Fassbinder 17 04 15 rechtsAm 30. April ist es soweit: Annekatrin Hendels Dokumentarfilm FASSBINDER, der von IT WORKS! Medien in Zusammenarbeit mit der Rainer Werner Fassbinder Foundation produziert wurde und auf einer Idee von Juliane Maria Lorenz basiert, kommt in die deutschen Kinos. Ohne eine strikte Trennlinie zwischen Leben und Kunst zu ziehen, zeichnet Hendel darin Fassbinders Werdegang nach. Sie zeigt, woher das Enfant terrible des Neuen Deutschen Films seine Wut nahm sowie den Glauben, die Frechheit, den Willen und die Durchsetzungskraft, das zu werden, was er war. Die Regisseurin machte bereits in der Vergangenheit mit ambitionierten Dokumentarfilmen wie VATERLANDSVERRÄTER und ANDERSON auf sich aufmerksam. In FASSBINDER lässt sie neben Weggefährten wie Irm Hermann, Margit Carstensen, Harry Baer, Hanna Schygulla, Volker Schlöndorff und vor allem den Porträtierten selbst zu Wort kommen – durch autobiographische Szenen aus seinen Filmen, seltene Interviews und Passagen aus seinem literarischen Frühwerk. Bisher unveröffentlichtes Material ermöglicht dabei einen unverbrauchten Blick auf einen der wichtigsten Künstler des 20. Jahrhunderts.

Bevor die Dokumentation in den Kinos anläuft, wird sie am 27. April in der Berliner Volksbühne uraufgeführt. Seine Fernsehpremiere feiert FASSBINDER am 27. Mai auf dem Sender Arte.

Mehr Informationen:

Website von IT WORKS! Medien

Website des Verleihs Real Fiction

Kinostart: 30.04.2015

Website der Berliner Volksbühne

Uraufführung: Mo. 27.04.2015 20:00 Uhr Großes Haus

Sendetermin auf Arte:
Mi. 27.05.2015 22:10 Uhr

Sendetermin auf ARD:
Di. 16.06.2015

 

Foto links: Rainer Werner Fassbinder, © RWFF
Foto rechts: FASSBINDER, © IT WORKS! Medien GmbH / RWFF

zurück