Newsletter Januar/Februar – 1/2019

Stolze 89 Jahre ist der aus zahlreichen Film- und Theaterproduktionen bekannte Schauspieler Günter Lamprecht am 21. Januar geworden. Dazu möchten wir ihm ganz herzlich gratulieren. Gleich in mehreren von Fassbinders Regiearbeiten war er zu sehen, doch die bedeutendste war zweifellos die auf Alfred Döblins gleichnamigem Roman basierende Fernsehserie BERLIN ALEXANDERPLATZ (1980). Wie wichtig Lamprecht auch (…)

weiter...

Newsletter Dezember 2018

Nicht nur Weihnachten steht vor der Tür, sondern auch das Jubiläum einer der wichtigsten Protagonistinnen aus dem Fassbinder-Kosmos. Am 25. Dezember feiert Hanna Schygulla ihren 75. Geburtstag, zu dem wir ihr ganz herzlich gratulieren möchten. Neben gemeinsamen Arbeiten am Action-Theater und Antiteater spielte sie zwischen den Jahren 1969 und 1980 in 20 Filmen RWFs mit. (…)

weiter...

Newsletter November 2018

Gerade ging die große Fassbinder-Retrospektive im Österreichischen Filmmuseum zu Ende. Dabei war in Wien neben RWFs Werk unter anderem auch Nicolas Wackerbarths Satire CASTING (2017) zu sehen, die von den Erniedrigungen und Machtspielen rund um eine Fernsehadaption von „Die bitteren Tränen der Petra von Kant“ erzählt. Auf dem empfehlenswerten Blog des Filmmuseums erzählt der Regisseur (…)

weiter...

Newsletter Oktober 2018

Wir melden uns aus den Sommerferien mit einer wunderbaren Nachricht zurück: Ein Großteil des Schriftgutnachlasses der Fassbinder Foundation sowie aller übrigen Dokumente, Exponate, Fotos und Produktionsunterlagen geht als Dauerleihgabe an das Deutsche Filminstitut (DIF) und Filmmuseum (DFM). Im April nächsten Jahres wird in der Eschersheimer Landstraße in Frankfurt am Main schließlich das Fassbinder Center eröffnen, (…)

weiter...

Newsletter Juli 2018

Bevor wir uns in die Sommerpause begeben, wollen wir noch einmal die wichtigsten internationalen Fassbinder-Events Revue passieren lassen: Im Januar ging es los mit der US-amerikanischen Erstaufführung von RWFs Arbeiterserie ACHT STUNDEN SIND KEIN TAG (1972-73) im New Yorker Museum of Modern Art (MoMA), auf die weitere Vorführungen im Film Forum sowie eine Tournee durch (…)

weiter...