„Angst essen Deutschland auf“ an der Schaubühne Berlin

Befindlichkeiten eines Landes zur „geistig-moralischen“ Wende Regisseur Patrick Wengenroth überschreibt sein Stück trefflich so: „Ein Blick zurück nach vorn aus der Sicht und mit den Worten von Rainer Werner Fassbinder“. Den reichhaltigen Fundus für seine zum Teil musikalisch unterlegten Szenenabfolgen bildet das 2004 im Verlag der Autoren erschienene Buch Fassbinder über Fassbinder, das die wichtigsten (…)

weiter...

Glückwünsche an Jean-Marie Straub

Legendäre Fahrt durch die Landsberger Str. war Geschenk an RWF Am 08. Januar 1933 in Metz geboren, wächst Jean-Marie Straub zunächst französischsprachig auf, wird aber im Zuge der deutschen Besetzung gezwungen, in der Schule Deutsch zu lernen. Nach Kriegsende besuchte er das Jesuiten-Kolleg Saint-Clément und am Ende der Schulzeit ein Jahr ein staatliches Lycée. 1951 (…)

weiter...

Vor 40 Jahren: RWFs BREMER FREIHEIT und WILDWECHSEL

Giftmorde und ein hanebüchener Skandal zum Jahreswechsel 1972/73 Am 27. Dezember 1972 wurde BREMER FREIHEIT erstmals im deutschen Fernsehen ausgestrahlt und ab dem 30. Dezember 1972 erregte WILDWECHSEL die bundesrepublikanischen Gemüter. In beiden „Fällen“ geht es um den Versuch der Charaktere sich durch Mord aus der Enge herrschender gesellschaftlicher Konventionen und Missstände zu befreien. Beide (…)

weiter...

Edgar Reitz: Mit 80 auf Zeitreise ins 19. Jahrhundert

HEIMAT IV kommt 2013 auf die Kinoleinwand Der am 01. November 1932 in Morbach im Hunsrück geborene Filmemacher und Autor Edgar Reitz konnte kürzlich seinen achtzigsten Geburtstag feiern. Als einer der 26 Unterzeichner des Oberhausener Manifestes von 1962 hat er das Fundament für die Entwicklung des Neuen Deutschen Films maßgeblich mitgelegt und gehört seitdem zu (…)

weiter...