Edgar Reitz: Mit 80 auf Zeitreise ins 19. Jahrhundert

HEIMAT IV kommt 2013 auf die Kinoleinwand Der am 01. November 1932 in Morbach im Hunsrück geborene Filmemacher und Autor Edgar Reitz konnte kürzlich seinen achtzigsten Geburtstag feiern. Als einer der 26 Unterzeichner des Oberhausener Manifestes von 1962 hat er das Fundament für die Entwicklung des Neuen Deutschen Films maßgeblich mitgelegt und gehört seitdem zu (…)

weiter...

HANDS ON FASSBINDER – #6 MY FASSBINDER – Fassbinder und das internationale Kino

Abschlussveranstaltung am 17. und 18. November in Berlin In einem Gemeinschaftsprojekt von REVOLVER – Zeitschrift für Film, dem Collegium Hungaricum Berlin (.CHB), dem Zeughauskino, der RWFF und der Bundeszentrale für politische Bildung findet 2012 die Reihe HANDS ON FASSBINDER statt. Der Hauptstadtkulturfonds hat hierzu eine Förderung ermöglicht. MY FASSBINDER widmet sich der Themenstellung „deutsch – (…)

weiter...

Preparadise Sorry Now in Leipzig und Innsbruck

In der Skala und in Friedbergs Bar-Theater  In diesem Herbst wir das Stück über das britische Serienmörderpaar Ian Brady und Myra Hindley gleich an zwei deutschsprachigen Spielstätten gegeben. Fassbinder verfasste es 1969 als polemische Antwort auf Paradise now, eine der bekanntesten Inszenierungen des „Living Theatre“, in der es um die Frage der Realisierung von Utopien (…)

weiter...

„World of Wires“ auf Tournee in Frankreich

Ab 08. November in Nantes, ab 13. beim Festival d’Automne Paris Nach der Weltpremiere von World of Wires im Januar diesen Jahres in New York kommt die fulminante Inszenierung von Autor und Regisseur Jay Scheib nun nach Europa. Sie ist als Gastspiel an mehreren Orten in Frankreich zu sehen. Das Stück wird in der Originalsprache (…)

weiter...